Immer häufiger: Arm trotz Vollzeitjob

Immer häufiger: Arm trotz Vollzeitjob

Tholey. Zum Thema "Arm trotz Arbeit und Vollzeitjob" hatten die St.Wendeler CDA- und JU-Kreisverbände zur Informationsveranstaltung "Prekär lebt sich's schwer" in das Mauritiusheim in Tholey eingeladen. Der Vorsitzende des St.Wendeler CDA-Kreisverbandes, Günter Schwarm, verwies zu Beginn der Veranstaltung auf die Probleme der aktuellen Politik

Tholey. Zum Thema "Arm trotz Arbeit und Vollzeitjob" hatten die St.Wendeler CDA- und JU-Kreisverbände zur Informationsveranstaltung "Prekär lebt sich's schwer" in das Mauritiusheim in Tholey eingeladen. Der Vorsitzende des St.Wendeler CDA-Kreisverbandes, Günter Schwarm, verwies zu Beginn der Veranstaltung auf die Probleme der aktuellen Politik. Alles werde teurer, im Gegensatz dazu seien die Einkommen der arbeitenden Bevölkerung in Deutschland gesunken. In seinem Grußwort verwies der Landesvorsitzende der CDA Saar, Egbert Ulrich, auf die Situation der saarländischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Er fordert dabei unter anderem einen gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde. "Wenn mit zunehmender Kinderzahl das Einkommen selbst bei Mindesteinkommen nicht mehr reicht, dann liegt dies nicht am Mindestlohn, sondern am verfehlten Familienlastenausgleich für Arbeitnehmer", so Ulrich. Bessere Qualifikation nötigThomas Schmidt, Leiter der kommunalen Arbeitsförderung, betonte, dass bei vielen Hilfesuchenden die Notwendigkeit zur Qualifikation bestehe. Der Landkreis St. Wendel, so Schmidt, verrichte in diesem Bereich gute Arbeit. Beispiel seien die Arbeitslosenzahlen von zurzeit nur 4,5 Prozent. Aus Sicht des Arbeitgebers informierte Sascha Kappelmeier, Geschäftsführer der Firma Hörmann-Presstec, über Leiharbeit, Zeitarbeit und Mini-Jobs.Er zeigte unter anderem auf, dass die großen Vorteile in der Verfügbarkeit der Arbeitnehmer und dauerhaft gut kalkulierbaren Kosten bestehen, die notwendig sind, um im Konkurrenzkampf des produzierenden Gewerbes zu bestehen.Geringe Einkünfte der Arbeitnehmer, geringe Renten für zukünftige Rentner und die Auswirkungen auf die Kommunen und Sozialhaushalte waren die Themen von Hermann Josef Schmitt, Bürgermeister von Tholey und Vorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV). Er ging auf die Zusammenhänge von Lohn und Einnahmen im Staatshaushalt ein und schlug den Bogen bis zur Globalisierung. se