1. Saarland
  2. St. Wendel

Blick hinter private Gartenmauern

Blick hinter private Gartenmauern

St. Wendel. Auch im Sommer 2008 öffnen Gartenbesitzer wieder ihre Tore und laden Gartenfreunde in ihr privates Reich ein. Bei der Familie Alice und Otto Lambert in Winterbach, Keltenring 14, kann man einen abwechslungsreichen Garten mit kleinem Bachlauf und Brücke, zwei kleinen Teichen mit Bambus, Gräsern, Stauden und Sommerblumen besichtigen

St. Wendel. Auch im Sommer 2008 öffnen Gartenbesitzer wieder ihre Tore und laden Gartenfreunde in ihr privates Reich ein. Bei der Familie Alice und Otto Lambert in Winterbach, Keltenring 14, kann man einen abwechslungsreichen Garten mit kleinem Bachlauf und Brücke, zwei kleinen Teichen mit Bambus, Gräsern, Stauden und Sommerblumen besichtigen. Dazu kommen mehr als 20 verschiedene Sorten mediterrane Kübelpflanzen, darunter einige Raritäten. Im Garten ist eine Gartenlaube, ein kleines Moorbeet, ein Gewächshaus, eine Kräuterspirale und ein Kakteenbeet. Ihr Garten kann im Mai besichtigt werden. Die Öffnung des Gartens der Familie Lambert erfolgt nach telefonischer Vereinbarung unter (06851) 3340. Ab Juli öffnet Wiltrud Timmermann in Nonnweiler, Starenweg 10-12, ihren Garten für die Besucher. Eine etwa 1600 Quadratmeter große Gartenfläche zeigt Bäume und Sträucher in allen möglichen Formen. In dem Garten, der in zwei Ebenen auf zwei Hängen und vier Terrassen angelegt ist, kann man Pyramiden, Kugeln, Kegel, Rondelle, Quadrate und Wellen bewundern. Dazu kommen noch verschiedene Blütensträucher und Stauden. Der timmermann'sche Garten ist von Sonntag, 6. Juli, bis Sonntag, 13. Juli, von elf Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Informationen unter Telefon (06873) 7410. kpInfos bei der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL), Landesverband Saar-MoselE-Mail: beate-ulmer@gmx.de