| 23:20 Uhr

Straße zwischen Scheuern und Dörsdorf wird erneuert

Dörsdorf/Scheuern. Der Landesbetrieb für Straßenbau erneuert ab kommendem Montag, 7. Juli, die Landstraße 145 zwischen Scheuern und Dörsdorf. Gleichzeitig wird auch eine fußläufige Verbindung zwischen den beiden Ortschaften angelegt Von SZ-Redakteurin Monika Kühn

Dörsdorf/Scheuern. Der Landesbetrieb für Straßenbau erneuert ab kommendem Montag, 7. Juli, die Landstraße 145 zwischen Scheuern und Dörsdorf. Gleichzeitig wird auch eine fußläufige Verbindung zwischen den beiden Ortschaften angelegt. In Dörsdorf kommt es während der Bauphase zu erheblichen Beeinträchtigungen, heißt es seitens des Landesbetriebs. In dem Lebacher Stadtteil wird die Scheuernstraße bis hinter die Einmündung "Gerstenfeld" ausgebaut. Die Sanierungsarbeiten müssen unter Vollsperrung durchgeführt werden. Der Durchgangsverkehr wird in der Zeit über Hasborn, Überroth und Dorf umgeleitet. Das Ende der Bauarbeiten ist für Mitte Oktober vorgesehen. Die Straße befindet sich in einem schlechten Zustand. Eine grundlegende Erneuerung dieses 1,3 Kilometer langen Streckenabschnittes ist notwendig, betont Hans-Werner Sommer vom Landesbetrieb. Dabei wird die Fahrstreifenbreite von derzeit 2,75 auf 3,25 Meter ausgeweitet und zusätzlich an den Fahrstreifen in Richtung Dörsdorf ein 1,50 Meter breiter Mehrzweckstreifen angesetzt, um eine fußläufige Verbindung zwischen den beiden Ortschaften herzustellen. Die Straßensperrung, so Sommer, sei notwendig, da es sich bei diesen Arbeiten um einen Vollausbau in einer Gesamtstärke von 60 Zentimetern handele. In Dörsdorf wird außerdem die Fahrbahndecke der Scheuernstraße bis zu den Bushaltestellen hinter der Einmündung "Gerstenfeld" in Stand gesetzt. Parallel zu den Fahrbahnarbeiten werden Telekomleitungen im Fahrbahnbereich erneuert beziehungsweise neu verlegt. Es sei aber sicher gestellt, dass die Anwohner mit ihren Autos über die Umfahrung zu ihren Häusern gelangen. kü