FDP : FDP wirft Stadt Versagen vor

Das erste Wochenende im September ist traditionell der Zeitpunkt der „Daarler Kirb“, das Fest der Kirchweihe im Saarbrücker Stadtteil St. Arnual. „Die Kirb“ war in den vergangenen Jahrzehnten mal vor der Stiftskirche und mal dahinter, aber ein paar Buden und mindestens ein Fahrgeschäft waren immer da.

Zwar blieb auch den Verantwortlichen der FDP in St. Arnual nicht verborgen, dass es in den vergangenen Jahren schwieriger wurde, interessante Fahrgeschäfte nach St. Arnual zu locken. Mit Befremden nahmen die Freien Demokraten nun zur Kenntnis, dass dieses Jahr aber überhaupt kein Schausteller einen Kirmesstand in St. Arnual eröffnet hat und weder Vereine noch Bürgerinnen und Bürger davon wussten.

Der Vorsitzende der FDP St. Arnual, Roland König, hierzu wörtlich: „Die Landeshauptstadt Saarbrücken ist seit Jahrzehnten Veranstalter der Kirmes in St. Arnual und viele Bürgerinnen und Bürger haben sich genau wie mehrere Vereine auch in diesem Jahr wieder darauf vorbereitet und teilweise sind Enkelkinder zu den Großeltern aus anderen Bundesländern angereist, um dann vor und hinter der Stiftskirche nur eine große Leere wahrnehmen zu können. Wenn man eine Traditionsveranstaltung nicht durchführen kann, muss das rechtzeitig kommuniziert werden.“ Die FDP St. Arnual fordert Aufklärung und eine bessere Zusammenarbeit mit den St. Arnualer Vereinen, mit deren Hilfe schon vor Jahren eine Traditionskirmes angedacht wurde.

Mehr von Saarbrücker Zeitung