| 20:54 Uhr

Chef der Krebsgesellschaft
Saar-Experte sieht deutliche Fortschritte bei Krebs-Therapien

Völklingen. Die Chance, eine Krebs-Erkrankung zu überleben, ist nach Angaben des Völklinger Spezialisten Prof. Harald Schäfer gerade in den vergangenen Jahren gestiegen. „Wir haben deutliche Fortschritte gemacht in der Früherkennung, bei der Vorsorge und bei den Behandlungsmöglichkeiten. Da gibt es zum Teil wirklich große Erfolge“, sagte der Chef der Saarländischen Krebsgesellschaft der SZ. Heutzutage könne mehr als die Hälfte der Patienten auf eine dauerhafte Heilung hoffen. Vor 1980 seien noch über zwei Drittel der Betroffenen an Krebs gestorben, erklärte Schäfer. Es werde sicher noch dauern, bis Krebs geheilt werden könne. „Aber mit den richtigen Medikamenten kann man ihn weiter in ein chronisches, beherrschbares Stadium überführen.“ Von Thomas Schäfer
Thomas Schäfer

Im Saarland leben derzeit etwa 30 000 Menschen mit Krebs, die Zahl der Neuerkrankungen liegt laut Schäfer pro Jahr bei rund 8000. Seinen Worten zufolge wäre mit einem gesünderen Lebensstil etwa jede dritte Erkrankung vermeidbar.