1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Grundschüler lernen richtiges Verhalten im Straßenverkehr

Grundschüler lernen richtiges Verhalten im Straßenverkehr

Der Vorsitzende des MSC Eppelborn , Frank Heinrich, legt großen Wert auf frühe Verkehrserziehung , damit die selbstständige Teilnahme am Straßenverkehr für Kinder und Jugendliche zu Fuß oder mit dem Fahrrad beherrscht werden kann.

Aus diesem Grund bemüht sich Heinrich jedes Jahr um die beiden Aktionen, die vom ADAC kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Die Drittklässler der Grundschule Wiesbach lernten im Rahmen des Jugend-Fahrrad-Turniers das eigene Fahrrad richtig zu beherrschen. In Zusammenarbeit mit dem ADAC wurde den Kindern das praxisnahe Übungsprogramm unter dem Motto "Mit Sicherheit ans Ziel" nahe gebracht. Ihnen wurde abverlangt, auf einem rund 200 Meter langen Parcours acht Aufgaben zu lösen, indem wichtige Fahrtechniken eingeübt werden. Beim anschließenden Turnier wurde das eigene Fahrkönnen getestet. Für jeden Schüler gab es zum Abschluss eine Urkunde für die Besten eine Siegerurkunde.

Dann fand in der Straße "Am Eschwald" für die vierte Klasse der Grundschule Wiesbach die Aktion "Achtung Auto" statt. Der Moderator des ADAC in Begleitung von Heinrich brachte den Kindern anschaulich das richtige Verhalten im Straßenverkehr bei. In den ersten Lebensjahren sind Eltern und Geschwister hierfür Vorbild. Später folgt die schulische Verkehrserziehung , meist auf theoretischer Basis. Aus diesem Grund bemüht sich der ADAC den Kindern mit "learning bei doing" den richtigen Umgang im Straßenverkehr beizubringen. So wird ihnen zum Beispiel mit Einsatz eines Autos der Brems- und Reaktionsweg erklärt und verdeutlicht.