Frischer Wind in der Singer-Songwriter-Szene

Frischer Wind in der Singer-Songwriter-Szene

Ihre Soloprogramme präsentieren vier junge Sänger bei der Acoustic Night in der Eisenbahnhalle Losheim am Samstag, 12. März. Beginn ist um 20 Uhr. Mit dabei sind Eric Maas, Daniel Balthasarm, John Efka und Cataleya Fay.

Aus Deutschland ist Eric Maas bei der Acoustic Night in der Eisenbahnhalledabei. Seit über 15 Jahren schafft der Singer und Songwriter es, sich mit seiner ehrlichen Art, direkt in die Herzen seiner Zuhörer zu spielen, heißt es im Pressetext. Seine Fangemeinde wächst stetig und seine tiefgründigen, aber immer positiven Texte, sollen nachhaltig begeistern. Inspiriert von Künstlern wie Jack Johnson, Ed Sheeran und vor allem den Beatles hat er sich das Singen und Gitarre spielen selbst beigebracht. Auf der Bühne strahlt er dieselbe Lebensfreude wie in seinen Songs aus, was jedes seiner Konzerte zu einem echten Erlebnis macht, schreiben die Veranstalter.

Daniel Balthasarm aus Luxembourg spielt Rock, Folk und experimentiert auch gerne in anderen Genres. Der Musiker veröffentlichte seit 2003 fünf Alben und zwei EPs. Zusammen mit seiner Band gab er zahlreiche Konzerte innerhalb Europas und darüber hinaus. Von Clubs und kleineren Bühnen, bis hin zu größeren Hallen und Festivals. Sie spielten bereits auf der Popkomm in Berlin und auf dem SXSW Festival in Austin. An diesem Abend wird der talentierte Musiker das erste Mal alleine auf der Bühne stehen und seine Songs präsentieren.

John Efka aus Thionville spielt akustischen Pop Funk. Von Gerald de Palmas inspiriert singt der Autodidakt über Begegnungen und persönliche Themen. In seinen französischen Texten transportiert er eine besondere Botschaft und begeistert nach Aussage der Veranstalter die Zuhörer mit seiner frischen und humorvollen Ausstrahlung.

Cataleya Fay wird als besonderer Gast an diesem Abend zusammen mit den anderen Künstlern auf der Bühne stehen. Die Musikerin aus Österreich hat mit ihren Liedern und Kompositionen ihren ganz eigenen Stil gefunden. Am Klavier, an der Gitarre oder mit dem exotischen Harmonium vereint sie gekonnt und kreativ Elemente aus Folk, Soul, Pop, Rock und R'n'B. Ihre Songs und musikalischen Gedichte sollen von großer Intensität und Schönheit sein. Mit ihrer außergewöhnlich vielseitigen Stimme führt sie ihr Publikum in den Konzerten durch verschiedene emotionale Landschaften, weit weg von der alltäglichen Routine, heißt es im Pressetext.

Tickets gibt es in allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen und im Kreiskulturzentrum Villa Fuchs, Telefon (0 68 61) 93 670.

www.villa-fuchs.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung