| 20:17 Uhr

Landrat
Wanderung mit Landrat Gallo

Kirkel. Die zweite Wanderung mit dem Landrat im Jubiläumsjahr „200 Jahre Landkreis“ wird eine Wanderung in Kirkel sein. Gestartet wird am Samstag, 21. April, um 10 Uhr am Naturfreundehaus im Limbacher Weg 8 in Kirkel-Neuhäusel. Gemeinsam mit Bürgermeister Frank John wird Landrat  Theophil Gallo rund sechs Kilometer in und um Kirkel-Neuhäusel wandern. Kirkel war vor 200 Jahren ein kleines Walddorf, das sich mit seinen Ortsteilen zu einer attraktiven Wohngemeinde mit hoher Erholungsqualität entwickelt hat. Heute noch sichtbarer Beweis der bayrischen Zeit in der Gemeinde ist der kleine Ortsteil Bayrisch Kohlhof, der 1974 durch die Gebiets- und Verwaltungsreform zuerst der „preußischen“ Kreisstadt Neunkirchen angegliedert wurde, jedoch 1985 nach intensiven Bestrebungen wieder zur „bayrischen“ Gemeinde Kirkel rückgegliedert wurde. Stationen der Wanderung sind unter anderem die Kirkeler Burg, das Heimatmuseum und der Frauenbrunnen. Für die rund sechs Kilometer lange Wanderung wird festes Schuhwerk empfohlen, da auch einige unbefestigte Wege gegangen werden. Von red

Die zweite Wanderung mit dem Landrat im Jubiläumsjahr „200 Jahre Landkreis“ wird eine Wanderung in Kirkel sein. Gestartet wird am Samstag, 21. April, um 10 Uhr am Naturfreundehaus im Limbacher Weg 8 in Kirkel-Neuhäusel. Gemeinsam mit Bürgermeister Frank John wird Landrat  Theophil Gallo rund sechs Kilometer in und um Kirkel-Neuhäusel wandern. Kirkel war vor 200 Jahren ein kleines Walddorf, das sich mit seinen Ortsteilen zu einer attraktiven Wohngemeinde mit hoher Erholungsqualität entwickelt hat. Heute noch sichtbarer Beweis der bayrischen Zeit in der Gemeinde ist der kleine Ortsteil Bayrisch Kohlhof, der 1974 durch die Gebiets- und Verwaltungsreform zuerst der „preußischen“ Kreisstadt Neunkirchen angegliedert wurde, jedoch 1985 nach intensiven Bestrebungen wieder zur „bayrischen“ Gemeinde Kirkel rückgegliedert wurde. Stationen der Wanderung sind unter anderem die Kirkeler Burg, das Heimatmuseum und der Frauenbrunnen. Für die rund sechs Kilometer lange Wanderung wird festes Schuhwerk empfohlen, da auch einige unbefestigte Wege gegangen werden.


Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung bei der Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Telefon (0 68 41) 104 71 74.