| 20:08 Uhr

Theater
Mordlust hinter den Kulissen einer Theaterbühne

Hassel. Am 10. und 11. März lädt der Heimat- und Verkehrsverein Hassel zum Theaterwochenende in die Alte Schulturnhalle ein. red

Der Heimat- und Verkehrsverein Hassel lädt zu seinem Theaterwochenende ein. Am 10. und 11. März führt die Niederwürzbacher Theatergruppe „So ein Theater“ ihre Produktion „Mord on Backstage“, ein Lustspiel in drei Akten von Claudia Gysel in der Alten Schulturnhalle Hassel auf. Das Stück wurde bereits bei der Gersheimer Theaterwoche erfolgreich aufgeführt. Das neue Stück schildert die Erlebnisse einer dreimonatigen Probenzeit in geraffter Form, mitzuerleben und zu sehen, wie ein Theaterstück entsteht. Henry Morgenthaler ist Amateur-Regisseur einer recht anspruchsvollen und gut spielenden Theatergruppe. Die letzten Jahre hatten sie immer Komödien aufgeführt und ihr Publikum bestens unterhalten. Nun hat Henry aber ein Drama geschrieben und möchte dieses mit seiner Gruppe aufführen, da er der Ansicht ist, sie seien nun soweit, ihrem Publikum anspruchsvolle Stücke zu präsentieren.


Das hingegen finden seine Spieler gar nicht. Die Proben verlaufen schwierig und man sieht das Ende des Theatervereines in schwärzesten Farben vor sich. Aber als Henry Morgenthaler kurz vor der Premiere fast tot zusammenbricht, läuft die Gruppe zu Hochform auf und trotz Pannen am laufenden Band, fehlenden Utensilien und vergessenen Texten, wird die Premiere für die Theatergruppe ein voller Erfolg. Allerdings nicht so, wie der Regisseur sich das vorgestellt hatte. Aber dafür wird sein „Mörder“ verhaftet. Wie das Ganze endet sehen Sie auf der Hasseler Theaterbühne in der Alten Schulturnhalle am 10. und 11. März. Spielbeginn ist samstags um 19.30 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr) und sonntags bereits um 18 Uhr (Einlass: 17 Uhr).

Der Kartenvorverkauf hat bereits bei Schreibwaren Katja Berger begonnen. Karten können auch beim Vorsitzenden per E-Mail unter info@dhvwirth.de, oder Tel. (0 68 94) 57 07 19 vorbestellt werden. Der Eintritt beträgt 8 Euro.