| 21:19 Uhr

Frauenchor "pro musica" singt zur Fastnacht auf

St. Ingbert. Am Mittwoch, 23. Januar, findet um 19.30 Uhr das Faschingskonzert des Frauenchores "pro musica" in der Stadthalle St. Ingbert statt. Geboren 1985 aus einer Idee der St

St. Ingbert. Am Mittwoch, 23. Januar, findet um 19.30 Uhr das Faschingskonzert des Frauenchores "pro musica" in der Stadthalle St. Ingbert statt. Geboren 1985 aus einer Idee der St. Ingberter Musikerin und Sängerin Barbara Ikas ein Konzert mit Kostümen und Bühnen- und Lichttechnik in der närrischen Zeit zu gestalten, sind diese "Faschingskonzerte" zu einem feststehenden Begriff in der St. Ingberter Musikszene geworden. "Musical Night" lautet der Titel des Konzertes, gesungen wird in deutscher Sprache. "Rebecca", komponiert von Sylvester Levay, basiert auf dem gleichnamigen Weltbestseller der Autorin Daphne du Maurier, eine Familiengeschichte, zur Zeit der französischen Revolution, in England spielend. Zur Aufführung gelangen die schönsten Melodien, voller Spannung und großer Gefühle. "Das Phantom der Oper" von Andrew Lloyd Webber erfreut sich seit dreißig Jahren noch immer allergrößter Beliebtheit und erhielt schon 1988 den Tony Award Best Musical. A. L. Webber hat einen bedeutenden Platz unter den Schöpfern der modernen Bühnenkompositionen.Die bekanntesten Stücke, für vierstimmigen Frauenchor mit Solisten, gesetzt von Hans-Dieter Kuhn, lassen die Dramatik dieses Bühnenwerkes erkennen. " Tanz der Vampire" von Jim Steinmann, getextet von Michael Kunze basiert auf dem Film "The Fearless Vampire Killers" von Oscarpreisträger Roman Polanski. Er selbst hatte die Idee aus seinem Kultfilm auch ein Bühnen Musical zu machen. Die musikalischen Höhepunkte des Werkes erklingen in einem "rockigen Opernstil", beliebt bei Solisten und Chor. Mitwirkende dieses Konzertabends sind Solisten der Gesangsklasse Barbara Ikas, das Ensemble "Showtanz", Achim Schneider am Klavier und der Frauenchor pro musica, die Gesamtleitung hat Barbara Ikas. red



Karten im Vorverkauf Euro zehn, ermäßigt acht in Der Kopierladen Pfarrgasse, Tel.

(0 68 94) 44 82.

Foto: Cornelia Jung