| 20:30 Uhr

Linedance
Linedance mit den Kneippianern

Linedance-Workshop beim Kneippverein.
Linedance-Workshop beim Kneippverein. FOTO: Sauerbrey / Uschi Albersmeyer-Trier
Wittersheim. Vor einigen Tagen haben sich über 30 Interessierte in der Turnhalle in Wittersheim getroffen um an einem kostenlosen Workshop Linedance teilzunehmen. Die Gruppe bestand aus Jung und Alt, Männern und Frauen, Teilnehmer die tanzerfahren waren und solchen, die sich einfach flott bewegen wollten. Unter Anleitung der Workshopleiterin und Tanzpädagogin Susanne Schwarz wurden alle Schritte und Drehungen genau erklärt und gezeigt, so dass die ganze Gruppe schnell in Reih und Glied zur Musik tanzte. Alle waren so motiviert, dass am Ende der beiden Stunden drei Tänze eingeübt waren – und alle waren sich einig: „Es war viel zu schnell vorbei!“. Da sich gleich nach dem Workshop genug Teilnehmer meldeten, wird der Kneipp-Verein Wittersheim-Bebelsheim Linedance als neuen Kurs in sein Angebot aufnehmen. Der neue Kurs startet am Montag, 19. Februar, von 18 bis 19.30 Uhr in der Turmhalle in Wittersheim. Es können noch weitere Interessierte teilnehmen. red

Vor einigen Tagen haben sich über 30 Interessierte in der Turnhalle in Wittersheim getroffen um an einem kostenlosen Workshop Linedance teilzunehmen. Die Gruppe bestand aus Jung und Alt, Männern und Frauen, Teilnehmer die tanzerfahren waren und solchen, die sich einfach flott bewegen wollten. Unter Anleitung der Workshopleiterin und Tanzpädagogin Susanne Schwarz wurden alle Schritte und Drehungen genau erklärt und gezeigt, so dass die ganze Gruppe schnell in Reih und Glied zur Musik tanzte. Alle waren so motiviert, dass am Ende der beiden Stunden drei Tänze eingeübt waren – und alle waren sich einig: „Es war viel zu schnell vorbei!“. Da sich gleich nach dem Workshop genug Teilnehmer meldeten, wird der Kneipp-Verein Wittersheim-Bebelsheim Linedance als neuen Kurs in sein Angebot aufnehmen. Der neue Kurs startet am Montag, 19. Februar, von 18 bis 19.30 Uhr in der Turmhalle in Wittersheim. Es können noch weitere Interessierte teilnehmen.


Mehr Infos bei Renate Sauerbrey unter Tel. (0 68 04) 12 41.