| 20:30 Uhr

Chorgemeinschaft Ommersheim
Chorkonzert gegen die vorweihnachtliche Hektik

Der Gemischte Chor der Chorgemeinschaft Ommersheim.
Der Gemischte Chor der Chorgemeinschaft Ommersheim. FOTO: Hans Berger
Ommersheim/Biesingen. Nach dem schönen Erfolg im letzten Jahr hat sich die Chorgemeinschaft Ommersheim erneut dazu entschlossen, auch in diesem Advent ihre musikalisch-gesangliche Botschaft in andere Orte der Region zu tragen. Nachdem man am vergangenen Sonntag im Rahmen des Ommersheimer Adventsmarkts in der Saarpfalz-Halle einen kleinen, aber durchaus feinen Vorgeschmack auf das diesjährige Vorweihnachtskonzert geben konnte, werden sich sowohl gemischter Chor als auch Chor 98 unter der Leitung von Friedel Hary am Samstag, 16. Dezember, um 19 Uhr in der katholischen Pfarrkirche St. Anna in Biesingen mit ihrem Konzertprogramm „Wenn 1000 Lichter – Lieder zur Weihnachtszeit“ ein zweites gesangliches Stelldichein binnen eines knappen Jahres in Biesingen geben. red

Nach dem schönen Erfolg im letzten Jahr hat sich die Chorgemeinschaft Ommersheim erneut dazu entschlossen, auch in diesem Advent ihre musikalisch-gesangliche Botschaft in andere Orte der Region zu tragen. Nachdem man am vergangenen Sonntag im Rahmen des Ommersheimer Adventsmarkts in der Saarpfalz-Halle einen kleinen, aber durchaus feinen Vorgeschmack auf das diesjährige Vorweihnachtskonzert geben konnte, werden sich sowohl gemischter Chor als auch Chor 98 unter der Leitung von Friedel Hary am Samstag, 16. Dezember, um 19 Uhr in der katholischen Pfarrkirche St. Anna in Biesingen mit ihrem Konzertprogramm „Wenn 1000 Lichter – Lieder zur Weihnachtszeit“ ein zweites gesangliches Stelldichein binnen eines knappen Jahres in Biesingen geben.


„Die positive Resonanz und das sehr schöne und für Konzerte dieser Art bestens geeignete Gotteshaus haben es uns sehr leicht gemacht, uns erneut für den Blieskasteler Stadtteil zu entscheiden“, ist Markus Wenzel – einer der drei Vorsitzenden der Chorgemeinschaft – überzeugt, wieder eine gute Wahl hinsichtlich des Austragungsortes des diesjährigen Adventskonzertes getroffen zu haben.

Schon seit Wochen sind die etwa 80 Sängerinnen und Sänger eifrig am Proben und so ist auch Chorleiter Friedel Hary sehr zuversichtlich, einmal mehr ein wohltuendes Kontrastprogramm zu der ansonsten so hektischen Vorweihnachtszeit zusammengestellt zu haben. „Alle Beteiligten gehen mit großem Engagement und ebensolcher Vorfreude an diese Aufgabe heran“, gibt auch er sich optimistisch und ist überzeugt davon, dass beide Chöre auf den Punkt musikalisch topfit sein werden. Zudem werden vor allem bei den mehr zeitgenössischeren Titeln des Chor 98 einmal mehr auch Hans und Thorsten Wagner (Bass und Schlagzeug) sowie als Debütant Sebastian Schreiber am Klavier für den guten Ton und eine optimale Begleitung sorgen. Auch ein kleiner Mitsing-Part für die Konzertbesucher ist wieder vorgesehen. Eintrittskarten zum Preis von fünf Euro gibt es bereits im Vorverkauf bei der Zahnarzt-Praxis Bauer und den Bäckereien Mohr und Hofmann in Ommersheim sowie an der Abendkasse. Und wem die 1000 Lichter und ihre gesangliche Umsetzung durch die Ommersheimer Chöre nicht genügt haben werden, der darf sich dann einen Tag später, am 3. Adventsonntag, 17. Dezember, auf den Weg nach Eschringen machen, um in der dortigen Pfarrkirche St. Laurentius ab 18 Uhr dem Adventskonzert „Wenn tausend Lichter nicht genügen“ des Musikverein „Lyra“ Eschringen zu lauschen, bei dem dann auch - neben den Eschringer Musikern unter der Leitung von Jürgen Nisius sowie der Sopranistin Lena Maria Kosack und Timo Uhrig an der Orgel - nochmals der Chor 98 mit Auszügen seines Programms zu hören sein wird. Bei freiem Eintritt wird hier nach Beendigung der Veranstaltung um eine Spende gebeten.