| 19:10 Uhr

Neue Sänger sind willkommen

Die 25-jährige Musikstudentin Ulrike Bleif ist neue Chorleiterin von Sing 'n' Swing. Foto: Sebastian Dingler
Die 25-jährige Musikstudentin Ulrike Bleif ist neue Chorleiterin von Sing 'n' Swing. Foto: Sebastian Dingler FOTO: Sebastian Dingler
Bruchhof. Nach dem Weggang von Matthias Rajczyk ist Ulrike Bleif die Chorleiterin von Sing 'n' Swing. Im Januar beginnt sie mit den Proben für das neue Programm. Da einige Sänger mit dem alten Chorleiter mit gegangen sind, sucht sie noch Unterstützung. Sebastian Dingler

Mit Chören ist es oft wie beim Amateur-Fußball: Wenn der größere Verein den Trainer abwirbt, nimmt dieser oft auch noch die besten Spieler mit. So ähnlich hat das der in Bruchhof beheimatete Chor Sing 'n' Swing erlebt: Als der frühere Chorleiter Matthias Rajczyk eine neue Herausforderung suchte, nahm er die besten Sänger gleich mit. Vor allem an stimmgewaltigen Männern mangelt es nun; eine neue Chorleiterin wurde dagegen in Person von Ulrike Bleif gefunden.

Die 25-Jährige studiert seit drei Jahren Musik und wurde an der Hochschule in Saarbrücken von Rajczyk angesprochen, ob sie seine Nachfolge antreten möchte. Das Leiten von Chören wurde der Niederwürzbacherin praktisch in die Wiege gelegt, schließlich tat das schon ihr Großvater und tut das ihr Vater. An der Musikhochschule belegt Bleif das Modul Chorleitung; beim einmal im Jahr stattfindenden Probenwochenende von Sing 'n' Swing, das schon vor dem Wechsel geplant war, sprang sie direkt ins kalte Wasser.

"Das war für mich sehr spannend, weil ich die Leute noch nicht kannte. Es hat aber gut funktioniert, weil wir uns gleich gut verstanden haben. Die Arbeit ist sehr erfolgreich und effizient, es könnte also nicht besser laufen", sagt die junge Frau, die von den Sängern im Alter von 30 bis 70 voll akzeptiert wird. Seit September leitet sie die Geschicke des Chores, der sich vor 20 Jahren gegründet hat. Doris Günther, stellvertretende Vorsitzende und schon bei der Gründung dabei, schildert, wie es damals dazu kam: "Das war eine Idee der Eltern unserer Konfirmanden in Bruchhof . Sie wollten mal etwas Flotteres als Kirchenlieder singen. Die damalige Pfarrerin hat das sofort aufgegriffen und Leute angesprochen. Am ersten Abend waren wir dann schon über 20 Leute." Zwischendurch sei die Anzahl der Sängerinnen und Sänger sogar mal auf 60 angewachsen, was sich dann aber von selbst reduziert habe - unter anderem eben auch mit dem Abgang des alten Chorleiters. Jetzt besteht der Chor aus 27 Frauen und acht Männern.

Im Januar beginnen die Proben für das neue Programm, das sei ein guter Moment für den Einstieg, meint Vorsitzende Martina Riebes. Probetag ist der Montag, geprobt wird im Bruchhofer Haus Benedikt. Doch zunächst finden die ersten Konzerte unter der neuen Chorleiterin statt: Am kommenden Samstag singt Sing 'n' Swing um 16 Uhr auf dem Homburger Nikolausmarkt, und am 11. Dezember gibt es ein Weihnachtskonzert in Jägersburg in der Kirche St. Josef. Der Chor ist in seiner stilistischen Ausrichtung sehr offen und hat ein Faible für Fremdsprachen . Natürlich sind viele Songs auf Englisch, aber auch Schwedisch und sogar Isländisch hat Sing' n' Swing im Repertoire.

Das könnte Sie auch interessieren