Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:27 Uhr

CDU Bexbach
Neue Spitze bei der Bexbacher CDU

Bexbach. (red) Beim Stadtverbandsdelegiertentag der CDU Bexbach setzten die Stimmberechtigten im Festsaal der DJK Bexbach sowohl nach außen als auch nach innen ein starkes Zeichen: Alle Delegierten gaben Benjamin Schappe ihre Ja-Stimme und schenkten ihm damit das Vertrauen, den Stadtverband in den nächsten Jahren zu führen. Schappe bedankte sich bei seinem Vorgänger, dem frisch gewählten CDU-Kreisvorsitzenden Alex Funk MdL, für dessen Arbeit für den CDU Stadtverband in den vergangenen Jahren. Von

In seiner Antrittsrede ging der Verwaltungsfachwirt auf die bevorstehenden Herausforderungen für den neuen Vorstand ein, teilte die Partei mit. Als Hauptaufgaben der kommenden beiden Jahren nannte er die Vorbereitung und Durchführung der Kommunalwahl und der Direktwahl des Bürgermeisters. „Am Ende der Listenaufstellung wird ein starkes Team stehen, das sich für eine starke CDU und somit eine neue Politik am Höcherberg einsetzt“, erklärte Schappe.

Neben der Verbandsarbeit will sich der neue Vorsitzende für eine Modernisierung in der Stadt einsetzen. Aber auch zur finanziellen Situation der Stadt fand er deutliche Worte: „Bevor die Bürger weiter belastet werden, müssen alle Aufgaben auf den Prüfstand.“ Dabei betont er auch den dringend notwendigen Ausbau der interkommunalen Zusammenarbeit. „Hier ist noch einiges möglich und notwendig. Nicht zuletzt zur Sicherung der Eigenständigkeit unserer Stadt“.

Benjamin Schappe ist kein Neuling in der Bexbacher Kommunalpolitik. Der 28-Jährige war von 2009 bis 2014 Mitglied des Ortsrates und ist seit 2014 Mitglied des Stadtrates. Bereits seit 2012 übte er das Amt des stellvertretenden Stadtverbandsvorsitzenden aus. Die Junge Union in Bexbach führte er von 2010 bis 2014.

Als Stellvertreter stehen ihm Nina Aulenbacher, Dr. Jörg Haupenthal und Marika Stetzer zur Seite. Klaus-Peter Ernst kümmert sich als Schatzmeister weiterhin um die Finanzen. Neuer Pressesprecher ist der JU-Vorsitzende Moritz Aulenbacher, als Schriftführer bestätigten die Stimmberechtigten Andreas Betz im Amt. Thorsten Müller ist künftig als Mitgliederbeauftragter vertreten und Gerald Wagner arbeitet weiterhin als Organisationsleiter mit. Der Vorstand wird vervollständigt von Beisitzern aus allen Ortsverbänden.