1. Saarland

24 neue Experten in Sachen Motorsäge

24 neue Experten in Sachen Motorsäge

Dillingen. 24 THW-Helfer von der Unteren Saar haben erfolgreich eine Sonderausbildung zum Motorsägenführer absolviert. Diese Zertifizierung ist gesetzlich gefordert und notwendig, um mit einer Motorkettensäge arbeiten zu dürfen

Dillingen. 24 THW-Helfer von der Unteren Saar haben erfolgreich eine Sonderausbildung zum Motorsägenführer absolviert. Diese Zertifizierung ist gesetzlich gefordert und notwendig, um mit einer Motorkettensäge arbeiten zu dürfen. Als Ausbilder fungierte dabei Motorsägen-Spezialist Wolfgang Stähly vom THW Dillingen, der von weiteren THW-Experten aus verschiedenen Ortsverbänden unterstützt wurde. Zunächst galt es, das theoretische Wissen über den Umgang mit einer Motorkettensäge zu erlangen. Im mehrstündigen Theorieunterricht wurden die angehenden Motorsägenführer in Fälltechniken, Holzkunde, Wartung und Pflege von Kettensägen sowie Unfallverhütungsvorschriften unterwiesen. Häufig wird das THW nach Unwettern oder Stürmen alarmiert, um umgestürzte Bäume zu beseitigen. In solchen Situationen ist ein gutes Urteilsvermögen des Motorsägenführers gefragt, da liegendes oder gestürztes Holz, unter Umständen sogar mit Wurzelteller, extreme Gefahren in sich birgt. Die so genannte "Zug- und Druckseite" des Holzes muss richtig erkannt werden. Zum Auftakt wurden verschiedene Schnitttechniken an stehenden und liegenden Bäumen geübt. Am Baumbiegesimulator ging es um den richtigen Umgang mit unter Spannung stehendem Holz. Im Verlauf des weiteren Lehrgangs wurde das Fällen von Bäumen im Dillinger und Beckinger Wald in die Praxis umgesetzt. Am Ende dieser Sonderausbildung stand eine Prüfung in Theorie und Praxis.