SR erwartet Defizit von 1,6 Millionen Euro

SR erwartet Defizit von 1,6 Millionen Euro

Saarbrücken. Der Saarländische Rundfunk (SR) steht nach Einschätzung von Intendant Thomas Kleist vor finanziell schwierigen Jahren. Für 2013 erwartet der Sender ein Defizit von 1,6 Millionen Euro. Bis 2016 soll sich die Finanzierungslücke auf 34,4 Millionen summieren. Kleist sagte, spätestens Ende 2014 werde der SR "definitiv" an seine Grenzen stoßen

Saarbrücken. Der Saarländische Rundfunk (SR) steht nach Einschätzung von Intendant Thomas Kleist vor finanziell schwierigen Jahren. Für 2013 erwartet der Sender ein Defizit von 1,6 Millionen Euro. Bis 2016 soll sich die Finanzierungslücke auf 34,4 Millionen summieren. Kleist sagte, spätestens Ende 2014 werde der SR "definitiv" an seine Grenzen stoßen. Er forderte mehr Geld aus dem ARD-Finanzausgleich. kir

Mehr von Saarbrücker Zeitung