1. Nachrichten
  2. Politik

Kretschmann will ab morgen mit SPD, FDP und CDU sprechen

Kretschmann will ab morgen mit SPD, FDP und CDU sprechen

In Baden-Württemberg zeichnet sich bei der Regierungsbildung ein zähes Ringen ab. Nach dem Wahltriumph der Grünen war weiterhin ein grün-schwarzes Bündnis oder eine Ampel-Koalition aus Grünen, SPD und FDP im Gespräch.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) will morgen erste Sondierungsgespräche mit SPD , FDP und CDU führen. Eine Beteiligung an einem sogenannten Deutschland-Bündnis aus CDU , SPD und FDP lehnte der SPD-Landesvorstand ab. Die Grünen waren bei der Landtagswahl mit 30,3 Prozent der Stimmen stärkste Kraft vor der CDU mit 27,0 Prozent geworden. Die bisherige grün-rote Koalition verlor ihre Mehrheit, weil die SPD auf 12,7 Prozent abstürzte. Die rechtspopulistische AfD kam als drittstärkste Kraft auf 15,1 Prozent, die FDP auf 8,3 Prozent.