1. Nachrichten
  2. Politik

Der Eiffelturm wird durch Spenden zum Wald

Der Eiffelturm wird durch Spenden zum Wald

Für den UN-Klimagipfel wird sich der Pariser Eiffelturm in einen virtuellen Wald verwandeln: Besucher der französischen Hauptstadt können ab Ende November über eine Smartphone-App Geld für die Pflanzung eines virtuellen Baumes spenden - ein wachsender Baum und der Name des Spenders werden dann für kurze Zeit mit Beamern auf das berühmte Monument gestrahlt.

Das gesammelte Geld wird für die Pflanzung von Bäumen in Entwicklungsländern verwendet.

Die Aktion der belgisch-tunesischen Künstlerin Naziha Mestaoui solle deutlich machen, wie wichtig persönliches Engagement gegen den Klimawandel sei, sagte Vize-Bürgermeister Bruno Julliard. Bei dem Projekt "Ein Herz, ein Baum" können die Teilnehmer ihren Pulsschlag über einen Sensor am Handy messen lassen. So werde jeder projizierte Baum ganz einzigartig, denn er "wächst" im Rhythmus des Herzschlags des Spenders. Beim Pariser UN-Gipfel vom 30. November bis 11. Dezember soll ein weltweites Klima-Abkommen zur Reduzierung von Treibhausgasen beschlossen werden.