Neue Zusammenstöße zwischen Polizei und Demonstranten in Hongkong

Demonstrationen : Neue Gewalt bei Protesten in Hongkong

Bei Protesten in Hongkong ist es erneut zu schweren Zusammenstößen gekommen. Polizisten setzten am Wochenende Tränengas ein und drängten Demonstranten zurück, die auf der Straße Barrikaden errichtet hatten.

Demonstranten warfen Flaschen, Brandsätze und Steine auf die Polizisten. Die Ausschreitungen waren die ersten, seit es vor zwei Wochen am Flughafen der Stadt zu schweren Zusammenstößen gekommen war. Die Spannungen am Samstag entluden sich nach einem zunächst friedlichen Marsch mit tausenden Teilnehmern im Stadtteil Kwun Tong. Trotz heftigen Regens zogen auch am Sonntag tausende Demonstranten durch die Straßen und bauten Barrikaden. Die Proteste richten sich seit Wochen gegen die Regierung, anfangs ging es um ein inzwischen gestopptes Auslieferungsgesetz an China.

Mehr von Saarbrücker Zeitung