Baltenstaaten, Polen und Rumänien erinnern an Hitler-Stalin-Pakt

80 Jahre : Hitler-Stalin-Pakt – Gedenken an Opfer

Die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen haben mit Polen und Rumänien an die Opfer stalinistischer und nationalsozialistischer Verbrechen erinnert. Zum 80. Jahrestag des Hitler-Stalin-Pakts betonten die Außenminister der Länder am Freitag in einer gemeinsamen Erklärung: „Schmerz und Ungerechtigkeit werden niemals in Vergessenheit geraten.

Wir werden uns erinnern.“ Auch riefen sie alle Länder Europas auf, die historische Untersuchung der totalitären Regime moralisch und materiell zu unterstützen.

Am 23. August 1939 hatten Nazi-Deutschland und die Sowjetunion einen Nichtangriffspakt geschlossen. Der Hitler-Stalin-Pakt und ein geheimes Zusatzprotokoll ebneten den Nazis den Weg für den Überfall auf Polen und den Russen für die Eroberung des Baltikums.