1. Nachrichten
  2. Panorama

Sturz bei Rede von Wirtschaftsminister Peter Altmaier von Bühne

Unfall nach Rede : Wirtschaftsminister Peter Altmaier nach schwerem Sturz im Krankenhaus

Saarländischer Politiker kommt ins Krankenhaus. Konferenz wurde nach dem Sturz unterbrochen.

Der aus dem Saarland stammende Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) soll nach Berichten über den Kurznachrichtendienst Twitter beim Digital-Gipfel in Dortmund von der Bühne gestürzt sein.

 Peter Altmaier während seiner Rede.
Peter Altmaier während seiner Rede. Foto: dpa/Daniel Karmann

Nach ersten Informationen geschah das Unglück nach seiner Rede. Sanitäter sollen sich um ihn kümmern. Der Saal sei geräumt worden. Eine Leinwand versperrte den Blick auf die Unglücksstelle. Wie es dem 61-Jährigen geht, ist noch unklar.

Mittlerweile sei der Politiker mit einem Rettungswagen auf dem Weg ins Krankenhaus. Nach Angaben der Nachrichtenagentur DPA sei er zuvor auf der Treppe der Bühne gestolpert. Altmaier hatte die Auftaktrede zu dem Gipfel gehalten.

Via Twitter informieren Teilnehmer über den Vorfall: „Der #digitalgipfel19 wurde unterbrochen, da Peter Altmaier nach seiner Auftaktrede von der Bühne stürzte. Ärzt*innen sind vor Ort, der Saal wurde geräumt. Alle machen sich große Sorgen“, schreibt Anke Domscheit-Berg, Bundestagsmitglied der Linken.

Des Weiteren heißt es in sozialen Netzwerken, dass Altmaier das Bewusstsein verloren haben soll. Mittlerweile sei er wieder ansprechbar. Er habe bereits mit den Ärzten geredet. Wie schwer die Verletzungen sind, ist noch unklar. Er habe jedoch eine Platzwunde am Kopf. Augenzeugen berichten, er sei aufs Gesicht gestürzt und regungslos liegen geblieben. Es soll ihm aber wieder besser gehen.

Der Digitalgipfel werde fortgesetzt, heißt es unterdessen. In welcher Form ist allerdings noch unklar. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wurde erwartet. Politiker, Wissenschaftler, Vertreter aus Wirtschaft und Gesellschaft sind dabei, über den digitalen Wandel zu debattieren.

Kurz vor seiner Rede hatte der Politiker über Twitter noch für seine Rede geworben. Das Bundeswirtschaftsministerium bestätigte mittlerweile über Twitter, dass Altmaier auf der Treppe gestolpert sei. Über den Verlauf der weiteren Termine werde später informiert.

Zahlreiche Genesungswünsche erreichten den Verletzten. So schrieb die Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) auf Twitter: „Was für ein Schreck! Lieber Peter Altmaier, ich wünsche Dir gute Besserung und dass Du schnell wieder auf die Beine kommst.“

Und auch Altmaiers Kabinetsskollege, Finanzminister Olaf Scholz (SPD), meldete sich auf dem gleichen Weg zu Wort: „Lieber @peteraltmaier, ich wünsche gute Besserung und eine rasche Genesung nach dem schlimmen Sturz. Wir sehen uns hoffentlich ganz bald wieder im Kabinett.“

Linken-Fraktionschef im Bundestag, Dietmar Bartsch, twitterte: „Lieber @peteraltmaier, gute Besserung! Kommen Sie schnell wieder auf die Beine!