| 12:48 Uhr

Filmfestival Max Ophüls Preis
„Der Hauptmann“ eröffnet Filmfestival Max Ophüls Preis

Frederick Lau im Film "Der Hauptmann". Foto: Julia M. Müller / Weltkino
Frederick Lau im Film "Der Hauptmann". Foto: Julia M. Müller / Weltkino FOTO: Julia M. Müller / Julia M. Müller / Weltkino Filmverleih

Mit der Deutschlandpremiere des NS-Dramas „Der Hauptmann“ eröffnet am Montag, 22. Januar, das 39. Filmfestival Max Ophüls Preis. Der Regisseur Robert Schwentke („Flightplan – Ohne jede Spur“. „R.E.D. – Älter, Härter, Besser“) wird seinen Film in Saarbrücken präsentieren. Zu den Darstellern zählen Frederick Lau, Max Hubacher, Milan Peschel und Alexander Fehling. Das Festival verspricht ein „filmästhetisch wie inhaltlich beeindruckendes Werk, das Mechanismen des Nationalsozialismus in selten gesehener Konsequenz offenlegt“. Gerade „in Zeiten des politischen Werteverfalls“ trage das Festival damit auch seinem Namensgeber Rechnung.