42 000 Besucher beim Filmfestival Max Ophüls Preis

42 000 Besucher beim Filmfestival Max Ophüls Preis

Knapp 42 000 Besucher hat das 38. Filmfestival Max Ophüls Preis, das am Sonntag zu Ende ging, nach eigenen Angaben gezählt: um die 1000 Besucher weniger als im Rekordjahr davor - allerdings hat das Filmfestival in diesem Jahr die Empfänge nicht mitgerechnet.

35 130 Kinokarten wurden verkauft (2016 waren es 35 073), davon 9708 online (gegenüber 8883 im Jahr 2016). Der Festivalclub "Lolas Bistro", erstmals im alten C&A-Kaufhaus, wurde sehr gut angenommen und zählte 4500 Besucher, 900 mehr als das Gloria im Jahr zuvor. 1200 Fachbesucher hatten sich akkreditiert, die Festival-Branchentage besuchten rund 600 Interessierte. Das Festival war das Debüt der neuen Leiterin Svenja Böttger; den Hauptpreis gewann der Film "Siebzehn" von Monja Art.

Mehr von Saarbrücker Zeitung