Neuer Preis beim Ophüls-Filmfestival

Neuer Preis beim Ophüls-Filmfestival

Neuer Preis beim Ophüls-Filmfestival Beim 35. Filmfestival Max Ophüls Preis (20.

bis 26. Januar) wird ein neuer Preis verliehen: Die Bundeszentrale für politische Bildung und Deutschlandradio Kultur loben den mit 5000 Euro dotierten "Preis für den gesellschaftlich relevanten Film" aus. Er wird von der Ophüls-Hauptjury laut Festival an einen Wettbewerbsspielfilm vergeben, "der durch einen unkonventionellen Zugang zu einem gesellschaftsrelevanten Thema auf sich aufmerksam macht". Die Jury kann den Preis dem Autor, Produzenten oder dem Regisseur des Films zusprechen. Der Preis soll "FilmemacherInnen unterstützen, die genau hinschauen und den Finger in gesellschaftliche Wunden legen".

Mehr von Saarbrücker Zeitung