IHK: Online-Händler müssen sich umstellen

IHK: Online-Händler müssen sich umstellen

IHK: Online-Händler müssen sich umstellen Die IHK Saarland fordert alles Unternehmen, die Waren im Internet anbieten, auf, ihre Webseiten an das neue Widerrufsrecht anzupassen. Das neue Verbraucherschutzrecht tritt am Freitag in Kraft.

IHK-Rechtsexpertin Heike Cloß warnt davor, die Umstellung aufzuschieben. Die neue Widerrufsbelehrung müsse unbedingt verwendet werden. Denn der Gesetzgeber habe keine Übergangsfristen vorgesehen. Damit drohten bei Verstößen Abmahnungen und Kosten für Online-Händler.

Saar-SPD appelliert an Whitesell-Chefs

Das Management von Whitesell, dem US-Eigner der Beckinger Schraubenfabrik, "muss endlich auf die Belegschaft zugehen, sie einbinden und mit ihr die Zukunft des Werks weitergestalten". Das fordert Hans Peter Kurtz, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. "Hunderte bangen um ihre berufliche Zukunft, weil das Unternehmen mit seinem Gebaren die Kunden, die Mitarbeiter und die Lieferanten verunsichert", beklagt Kurtz, der auch erster Bevollmächtigter der IG Metall in Saarbrücken ist. Die Gewerkschaft wirft Whitesell vor, Kunden mit massiven Preiserhöhungen zu vergraulen. Heute will die Belegschaft des Schraubenwerks vor dem Landtag demonstrieren.

Industrie in Italienlegt stark zu

. Italiens Industrieproduktion ist im April auf Jahresbasis um 1,6 Prozent gewachsen, so stark wie seit August 2011 nicht mehr. Wie gestern das nationale Statistikamt Istat in Rom mitteilte, nahm die Produktion im Vergleich zum Vormonat März um 0,7 Prozent zu, und in den ersten vier Monaten 2014 um 0,8 Prozent verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. Italien will eine mehrjährige Rezession hinter sich lassen.

Schäuble: EZB kannKrise nicht lösen

. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hält den Krisenkurs der Europäischen Zentralbank (EZB) für angemessen. Die Notenbank mache angesichts der niedrigen Inflation einen guten Job, sagte der CDU-Politiker gestern bei einer Tagung in Frankfurt. Letztlich könne die Geldpolitik die zugrundeliegenden Probleme der Schuldenkrise aber nicht lösen. Zudem sollte das Zinsniveau nicht länger als notwendig so niedrig bleiben. Die EZB hatte am vergangenen Donnerstag ihren Krisenkurs verschärft und den Leitzins auf das Rekordtief von 0,15 Prozent gesenkt. Außerdem müssen Banken erstmals 0,10 Prozent Strafzinsen zahlen, wenn sie Geld bei der Notenbank parken, statt Kredite zu vergeben.

Mehr von Saarbrücker Zeitung