Michael Kipp

Profilbild von Michael Kipp

Chefreporter

1975 auf dem Winterberg in Saarbrücken geboren, aufgewachsen in Quierschied, Abi in Sulzbach, Zivildienst in St. Ingbert, Studium der Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft und Psychologie an der Universität des Saarlandes. Im Anschluss ein Volontariat bei der Saarbrücker Zeitung. Es folgen fast 20 Jahre Arbeit als Sport-Redakteur mit Schwerpunkten auf regionalem und internationalem Fußball (geschätzt 50 Länderspiele). Fußball-Gastautorenschaften für Spiegel, Welt, Kicker, DFB, TAZ.

2020 der Wechsel ins (damalige) Team Landespolitik und Kultur. Seit 2022 Reporter mit Arbeitsschwerpunkten auf Landespolitik, Landesgeschichte, Gerichtsberichterstattung, Porträts. Michael Kipp hat drei Bücher veröffentlicht: 2005 „Mythos Ellenfeld“, ein Buch über die Geschichte von Borussia Neunkirchen. 2020 erschien „Das Saargebiet: Eine Reise zu den Anfängen des Saarlandes“, im gleichen Jahr erscheint „Die Saar im Fluss der Zeit“, beide Bücher basieren auf Serien, die zuvor in der Saarbrücker Zeitung erschienen sind. Seit 2023 ist Michael Kipp Chefreporter.

Die Saarbahn bekommt 28 Wasserstoffbusse
Die Saarbahn bekommt 28 Wasserstoffbusse

Revolution im ÖPNVDie Saarbahn bekommt 28 Wasserstoffbusse

Die Wende zum emissionsfreien Busverkehr im Saarland beginnt. Die Saarbahn hat nun in Nordirland die ersten Wasserstoffbusse bestellt. Und eine Tankstelle.

Söder: „Saarland einsparen“ – Jost: „Der soll sein Maul halten!“
Söder: „Saarland einsparen“ – Jost: „Der soll sein Maul halten!“

So reagieren Saar-Politiker auf die Attacke des CSU-ChefsSöder: „Saarland einsparen“ – Jost: „Der soll sein Maul halten!“

Update · Markus Söder hatte im Januar bereits gefordert, den eigenständigen SR abzuschaffen. Am politischen Aschermittwoch nun ging der bayerische Ministerpräsident noch weiter – und schlug diesen Schritt fürs gesamte Saarland vor. Die Reaktionen von prominenten Saar-Politikern folgten prompt.

Ludwigspark unter Wasser: Ein Festival der Fehlentscheidungen in Saarbrücken
Ludwigspark unter Wasser: Ein Festival der Fehlentscheidungen in Saarbrücken

Nach Spiel-AbsagenLudwigspark unter Wasser: Ein Festival der Fehlentscheidungen in Saarbrücken

Meinung · Vernunft sollte die Grundlage von Entscheidungen sein. Das Rasen-Fiasko im Ludwigspark zeigt auf peinliche und dramatische Weise, was passieren kann, wenn Politiker oder Stadionbauer anders vorgehen, kritisiert SZ-Reporter Michael Kipp.

Der „geknaubte“ Rasen im Ludwigspark-Stadion ist zum Fremdschämen – und typisch fürs Saarland
Der „geknaubte“ Rasen im Ludwigspark-Stadion ist zum Fremdschämen – und typisch fürs Saarland

Absage von FCS-SpielDer „geknaubte“ Rasen im Ludwigspark-Stadion ist zum Fremdschämen – und typisch fürs Saarland

Meinung · Der Rasen im Ludwigspark ist in keinem guten Zustand. Das DFB-Pokal-Spiel gegen Bayern wurde bereits beinahe abgesagt. Jetzt konnte das Viertelfinale gegen Mönchengladbach nicht stattfinden. Irgendwie typisch fürs Saarland, fand schon vor dem Bayern-Spiel SZ-Redakteur Michael Kipp.

Razzia im Rathaus und beim Bürgermeister in Rehlingen-Siersburg – erste Details zu Vorwürfen
Razzia im Rathaus und beim Bürgermeister in Rehlingen-Siersburg – erste Details zu Vorwürfen

Bürgermeister äußert sichRazzia im Rathaus und beim Bürgermeister in Rehlingen-Siersburg – erste Details zu Vorwürfen

Am Dienstagmorgen sind Ermittler der Landespolizei im Rathaus von Rehlingen-Siersburg vorstellig geworden. Sie suchten nach Beweisen für Subventionsbetrug. Auch der Bürgermeister gilt als Beschuldigter. Er äußert sich nun in der SZ. Worum es genau geht.

Mehr als der Saarbrücker OB Conradt – so viel verdiente Martin Welker als GIU-Chef
Mehr als der Saarbrücker OB Conradt – so viel verdiente Martin Welker als GIU-Chef

Topverdiener mit allen FreiheitenMehr als der Saarbrücker OB Conradt – so viel verdiente Martin Welker als GIU-Chef

Exklusiv · „Das Jahresgehalt übertrifft das Gehalt des Oberbürgermeisters erheblich“, schreibt das Landesarbeitsgericht in Saarbrücken in einen Beschluss. Martin Welker, Ex-GIU-Geschäftsführer und Ludwigspark-Baustellenchef, hat sich gut bezahlen lassen. Und hatte alle Freiheiten – laut Vertrag.

Als 60 000 Saarländer in Sulzbach gegen Hitler demonstrierten
Als 60 000 Saarländer in Sulzbach gegen Hitler demonstrierten

Historisches Bild der WocheAls 60 000 Saarländer in Sulzbach gegen Hitler demonstrierten

Am 26. August 1934 versammelten sich in Sulzbach 60 000 Menschen, um vor einem Anschluss des damals unter Verwaltung des Völkerbunds stehenden Saargebiets an Hitlerdeutschland zu warnen. Viele berühmte Namen waren damals auf ihrer Seite.

Streit um das Wort „Remigration“ in einem Antrag der Saar-AFD
Streit um das Wort „Remigration“ in einem Antrag der Saar-AFD

Wird der Antrag im Landtag zugelassen?Streit um das Wort „Remigration“ in einem Antrag der Saar-AFD

Das Justiziariat des saarländischen Landtages beschäftigt sich gerade mit der Frage, ob in einem AfD-Antrag für das Plenum kommende Woche das Wort „Remigration“ stehen darf. Die SPD meint: Nein.

Vernichtete Dillinger-Akten: Gegen Staatsanwalt läuft Disziplinarverfahren
Vernichtete Dillinger-Akten: Gegen Staatsanwalt läuft Disziplinarverfahren

Verstoß gegen Dienstpflichten?Vernichtete Dillinger-Akten: Gegen Staatsanwalt läuft Disziplinarverfahren

Gegen den Saarbrücker Staatsanwalt, der die Dillinger Asservaten vernichten ließ, läuft nun ein Disziplinarverfahren. Die Vorermittlungen gegen einen beteiligten Polizisten sind derweil noch nicht abgeschlossen.

Wie die Stadt das Rasen-Problem im Ludwigsparkstadion jetzt lösen will
Wie die Stadt das Rasen-Problem im Ludwigsparkstadion jetzt lösen will

Millionen-Projekt in SaarbrückenWie die Stadt das Rasen-Problem im Ludwigsparkstadion jetzt lösen will

Der Rasen muss raus. Das steht fest. Im Sommer soll der Ludwigspark eine neue Spielfläche bekommen. Doch es soll noch viel mehr im Projekt „Weiterentwicklung Lupa“ passieren.

„Abscheuliche Tat“ – lange Haftstrafe für St. Wendler Tresorräuber
„Abscheuliche Tat“ – lange Haftstrafe für St. Wendler Tresorräuber

Beute ist immer noch weg„Abscheuliche Tat“ – lange Haftstrafe für St. Wendler Tresorräuber

Exklusiv · Zwei Tage vor Weihnachten überfielen sie eine Familie in St. Wendel – vier Täter sind deswegen bereits verurteilt. Ein fünfter Täter stand nun vor Gericht – und muss für lange Jahre hinter Gitter.

Israels Generalkonsulin begrüßt Absage der Candice-Breitz-Ausstellung in Saarbrücken
Israels Generalkonsulin begrüßt Absage der Candice-Breitz-Ausstellung in Saarbrücken

„Die Stille der kulturellen Ebene“Israels Generalkonsulin begrüßt Absage der Candice-Breitz-Ausstellung in Saarbrücken

Exklusiv · Talya Lador-Fresher ist seit September 2023 Generalkonsulin des Staates Israel in Deutschland. Seit dem Anschlag im Oktober 2023 wirbt sie um Solidarität für Israel. Die findet sie nicht überall, wie sie im SZ-Redaktionsgespräch erzählt.