1. Leben
  2. Internet

Betrug mit Profilen: Nicht arglos die Nummer versenden

Betrug mit Profilen: Nicht arglos die Nummer versenden

"Hallo, kannst du mir deine Handynummer geben, ich brauche sie dringend." Wer von einem vermeintlichen Freund auf Facebook so eine Nachricht bekommt, sollte skeptisch sein. Dahinter können Betrüger mit einem Fake-Profil stecken.

Darauf weist das Portal "Checked4You" der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hin. In der Regel bekommt man bei dieser Masche eine Freundschaftsanfrage von jemandem, mit dem man schon bei Facebook befreundet ist.

In Wahrheit wurde das Freundes-Profil allerdings von Cyberkriminellen gefälscht. Akzeptiert man diese Anfrage, folgt die Nachricht mit der Bitte um die Handynummer. Wer die verrät, bekommt eine SMS. In dieser steht ein Zahlencode, den man dem Freund per Facebook schicken soll. Mit dem Code kann der Betrüger dann eine Bezahlung veranlassen, die von der eigenen Handy-rechnung abgebucht wird. Wer eine solche Anfrage bekommt, sollte außerhalb von Facebook nachhaken, was es damit auf sich hat.