1. Leben
  2. Internet

Jetzt blockiert der Firefox-Browser Adobes Multimediaprogramm

Jetzt blockiert der Firefox-Browser Adobes Multimediaprogramm

Der Flash-Player von Adobe ist das bekannteste Multimedia-Programm im Internet. Bekannt ist es derzeit aber vor allem wegen seiner Sicherheitslücken. Nachdem bei einem Hackerangriff auf ein italienisches Unternehmen in der vergangenen Woche neue Fehler in der Software bekannt wurden, haben am Dienstag die Macher des Webbrowsers Firefox die Ausführung von Flash in ihrer Software vorläufig blockiert.

Firefox ist mit einem Anteil von 40 Prozent das am weitesten verbreitete Internet-Programm in Deutschland. Für Firefox-Nutzer, die den Flash-Player trotzdem einsetzen wollen, bedeutet das, dass sie das Programm ausdrücklich manuell freischalten müssen. Der Software-Hersteller Adobe hat inzwischen ein angekündigtes Update für seinen Flashplayer bereitgestellt.