| 00:00 Uhr

Neuer Kreisel kommt in Tholey – Straße nach Theley zeitweise dicht

Tholey. Ein Kreisel soll die stark befahrene Kreuzung in Tholey entschärfen. Ab Herbst sind Bauarbeiten geplant. Bürger informierten sich während einer Veranstaltung im Rathaus darüber. besuchten dazu die Infoveranstaltung im Rathaus. Frank Faber

1200 Autos in den Morgenstunden, 1500 während des Feierabendverkehrs zwischen 16 und 17 Uhr in der Tholeyer Ortsmitte an der Kreuzung B 269/L 135 (St. Wendeler/Trierer Straße): Das haben Experten gezählt. Fast täglich führe das zu Rückstau bis an die Ortsgrenze. Ab Herbst will der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) dort mit dem Kreiselbau beginnen, um den Verkehrsfluss zu verbessern.

"Wir warten zwar schon ewig auf den Kreisel, aber ohne Beeinträchtigungen für den Bürger wird die Baumaßnahme nicht gehen", prophezeite Bürgermeister Hermann Josef Schmidt (CDU ) zu Beginn einer Infoveranstaltung zu den Arbeiten. Denn Kreiselbau und anschließende Sanierung der der L 135 Richtung Theley bis Abzweig Wareswald sorgten anderthalb Jahre für Stau.

LfS-Mitarbeiter Jochen Hahn berichtete über die bisherigen Pläne. So soll der Kreisel 26 Meter Durchmesser und zwei Fußgängerüberwege haben. Die Baukosten bisher: 755 000 Euro. Davon übernehme der Bund 514 000 Euro, das Land steuere 241 000 Euro bei. "Eine Ampelanlage wäre zwar billiger gekommen, ist als zu leistungsschwach im Verkehrsgutachten eingestuft worden", erklärte Hahn.

Bis Sommer will der LfS das Baurecht in der Tasche haben, um pünktlich beginnen zu können. Hahn geht bei entsprechendem Wetter von einem halben Jahr Bauzeit aus. Währenddessen soll eine Ampel den Verkehr lenken. "Es soll keine Vollsperrung geben, da die Umleitungsmöglichkeiten so weitreichend sind", sagte Hahn. Details müssten noch besprochen werden, kündigte Paul-Werner Schneider an, Leiter der Kreis-Straßenverkehrsbehörde. Zuschauer erkundigten sich nach solchen Alternativen. Dazu Schneider kurz und knapp: "Vollsperrung".

Einige Bürger fragten sofort nach Umleitungen. Schmidt betonte abermals, "dass man momentan nur über einen vorläufigen Planungsstand" informiere. Feststehe lediglich, dass während der L-135-Sanierung nach Theley die Strecke dicht ist. "Ohne eine Vollsperrung können wir dort nicht bauen. Es stehen keine adäquaten Umleitungen zur Verfügung", teilte Hahn mit. Rathauschef Schmidt kündigte weiter Infoveranstaltungen an, sobald die Pläne konkreter werden.