| 19:35 Uhr

Karl Lang hinterlässt viele Spuren

Lang gestaltete das Ostertal mit. Foto: Rudi Lang
Lang gestaltete das Ostertal mit. Foto: Rudi Lang FOTO: Rudi Lang
Osterbrücken. Trauer um Senior der Ostertaler Kommunalpolitik. Er starb mit 92 Jahren. red

Der Senior der Ostertaler Kommunalpolitik, der langjährige Bürgermeister und Ortsvorsteher Karl Lang ist tot - er starb kurz vor der Vollendung seines 93. Lebensjahres. 33 Jahre lang, von 1956 bis 1989 gestaltete Karl Lang (SPD) als führendes Mitglied des Osterbrücker Gemeinde- und Ortsrates, des Amtsrates des Amtsbezirkes Niederkirchen und zahlreicher Zweckverbände wie Zentralschule Ostertal, protestantischer Kindergarten, Gemeinsame Wasserversorgung Ostertal, besonders aber als Bürgermeister und Ortsvorsteher in Osterbrücken das moderne Ostertal mit.


Ganz besonders in Osterbrücken, in dem er auch Mitbegründer und Vorstandsmitglied in zahlreichen Vereinen war, hat der pensionierte Bundesbahnbeamte Spuren hinterlassen. Mit dem Flurbereinigungsverfahren und der Ausweisung zahlreicher Neubaugebiete, der Errichtung von Sportplatz, Schul- und Feuerwehrhaus, Friedhof mit Friedhofshalle und einem Feldwirtschafts- und Wanderwegenetzes hat Karl Lang sichtbare Zeichen gesetzt.

Für diese herausragenden Leistungen für das Gemeinwohl wurde ihm in den 90er-Jahren das Bundesverdienstkreuz verliehen. Er gründete 1950 zunächst den VKS und dann den VdK-Ortsverband Osterbrücken, den er in den VdK Ostertal überführte.