Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:37 Uhr

Internet
Zwei neue Hot-Spots in Nohfelden

Nohfelden. (red) Zwei neue Hot-Spots sind in der Gemeinde Nohfelden in Betrieb gegangen. Der Ausschuss für Umwelt, Wirtschaft, Soziales und Kultur hatte bereits in seiner Sitzung im April beschlossen, im Bereich des Rathauses/der Burg in Nohfelden und am Bahnhof in Türkismühle jeweils einen öffentlichen drahtlosen Hot-Spot zu betreiben.

Die Aufgabe von Hot-Spots besteht darin, den Nutzern kostenloses Internet über öffentliche drahtlose Zugangspunkte (W-Lan) zu ermöglichen.Trotz der durch die Mobilfunkanbieter angebotenen Flatverträge  können diese Zugangspunkte, gerade bei schlechtem Mobilfunkempfang oder aufgebrauchtem Datenvolumen, eine gute Möglichkeit bieten, sich mit dem Internet zu verbinden, was  den am Bahnhof ankommenden Gästen zu einer schnelleren Orientierung verhelfen kann, sagt Hubertus Kuhn von der Verwaltung.