Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:16 Uhr

Fahrt in St. Ingberts Umgebung

St. Ingbert. Am Samstag, 13. Juni, startet eine weitere Fahrt der Stadt St. Ingbert in die ländliche Umgebung St. Ingberts und die Biosphärenregion unter Leitung von Peter Gaschott. Mit dem knallroten Ingobus geht es ab 14

St. Ingbert. Am Samstag, 13. Juni, startet eine weitere Fahrt der Stadt St. Ingbert in die ländliche Umgebung St. Ingberts und die Biosphärenregion unter Leitung von Peter Gaschott. Mit dem knallroten Ingobus geht es ab 14.30 Uhr nicht nur durch die Landschaft, sondern auch zu Bauernhöfen, die ihre Erzeugnisse direkt vermarkten oder die neue Konzepte entwickelt haben, im Bliesgau fit für die Zukunft zu werden. Unmittelbar vor der St. Ingberter Stadtgrenze werden die Fahrtteilnehmer die Bliesgau-Molkerei kennenlernen. Und Milch kosten von Kühen, die auf den Weiden in der Nachbarschaft stehen. Die Teilnehmer erleben, wie Schafe, Ziegen und Rinder gehalten werden. Sie werden sehen, welche Produkte auf kurzen Wegen vom Erzeuger zum Verbraucher kommen und welche Bedeutung der Reitsport für den Tourismus der Region hat. Ein Abstecher führt ins Haus Lochfeld. Das dortige Kulturlandschaftszentrum zeigt an vielen Beispielen, wie nachhaltiges Wirtschaften funktioniert. Die Fahrt findet ihren Abschluss bei Kaffee und Kuchen. redDer Preis beträgt zwölf Euro pro Person, inklusive Imbiss. Kartenvorbestellung bei der Kulturverwaltung der Stadt St. Ingbert, Tel. (06894) 13 514. Anmeldung unbedingt erforderlich.