Bluesrock mit Claptons Segen

Der US-Amerikanische Blues- und Bluesrock-Gitarrist Ryan McGarvey spielt an diesem Sonntag, 11. September, um 19.30 Uhr, im Saalbau in Losheim . Einlass ist um 18.30 Uhr.

Geboren wurde McGarvey 1988 in der Stadt Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexico. Der 29-jährige Gitarrist und Sänger spielte 2010 auf dem Crossroads-Guitar-Festival in Chicago. Ausgewählt wurde er von Eric Clapton persönlich aus über 4000 Konkurrenten. Ausgezeichnet wurde er unter anderem 2013 als Bestes Neues Talent von den Lesern des "Guitar-Player-Magazine" und als Bester Gitarrist bei den "European Blues Awards" 2014. Sein Europa-Debüt feierte der US-Musiker 2011 auf dem 20. Grolsch Blues Festival in Schöppingen. Zu seinen Idolen zählt McGarvey unter anderem Jimi Hendrix , Stevie Ray Vaughan , BB King, Freddie King und Joe Bonamassa . Mit vielen von ihnen stand er bereits für Jamsessions auf der Bühne, darunter Bonamassa, Blue Öyster Cult, Warren Hayne's Gov't Mule, Buddy Guy , Joe Ely und den Fabulous Thunderbirds. Mit Bonamassa ist er sogar gut befreundet und der ältere Gitarrist hat ihn schon mehrmals zu sich auf die Bühne eingeladen.

An der Seite des Gitarristen und Sängers spielen an diesem Abend der Texanische Schlagzeuger Christopher Antoine Hill und Bassist Carmine Rojas. Das Blues-Rock-Duo gibt Ryan den Freiraum, sich ganz an seiner Gitarre auszuleben, wobei es egal ist, ob er eine Elektrische oder eine Akustische spielt. Karten gibt es an der Abendkasse.

www.ryanmcgarvey.com

www.ticket-regional.de

www.station-k.de