1. Saarland

Kreistag Neunkirchen "jongliert" heute mit Millionen-Summen

Kreistag Neunkirchen "jongliert" heute mit Millionen-Summen

Kreis Neunkirchen. Heute tritt der Kreistag zusammen, um den Haushalt des laufenden Jahres zu verabschieden. Die öffentliche Sitzung findet ab 16.30 Uhr im Dienstgebäude des Kreises an der Saarbrücker Straße 1 in Neunkirchen statt.Der von Kreiskämmerer Thomas Latz ausgearbeitete Etat-Entwurf des Landratsamtes weist Erträge von gut 110 Millionen Euro aus

Kreis Neunkirchen. Heute tritt der Kreistag zusammen, um den Haushalt des laufenden Jahres zu verabschieden. Die öffentliche Sitzung findet ab 16.30 Uhr im Dienstgebäude des Kreises an der Saarbrücker Straße 1 in Neunkirchen statt.Der von Kreiskämmerer Thomas Latz ausgearbeitete Etat-Entwurf des Landratsamtes weist Erträge von gut 110 Millionen Euro aus. 65 Millionen Euro davon, also mehr als die Hälfte aller Einnahmen, sollen die sieben Städte und Gemeinden via Kreisumlage aufbringen. Die Zuwendungen aus Brüssel, Berlin oder Saarbrücken sind mit 28 Millionen Euro veranschlagt.

Auf der Seite der Aufwendungen dominieren die weiter steigenden Kosten für Soziales und Jugendhilfe sowie für die 19 Schulen in Kreis-Trägerschaft.

Die Investitionen werden in diesem Jahr deutlich geringer als 2009 und 2010 ausfallen, als Millionen-Zuschüsse aus dem Konjunkturprogramm manches ermöglichten, insbesondere Sanierungsmaßnahmen in den Bildungseinrichtungen.

Landrat Rudolf Hinsberger, der kurz vor der Pensionierung heute letztmalig eine Haushaltsdebatte leiten wird, betonte schon vorab, dass die "Hilfestellung für Kinder auch in diesem Etat oberste Priorität haben wird". mk