| 00:00 Uhr

Der Abstieg ist verdaut

Zwei der vier Neuen beim SV Oberwürzbach (von links): Ismail Tan und Niyazi Altinisik (beide FC Kandil Saarbrücken) stehen neben Spielertrainer Michael Bierhals. Foto: Stefan Holzhauser
Zwei der vier Neuen beim SV Oberwürzbach (von links): Ismail Tan und Niyazi Altinisik (beide FC Kandil Saarbrücken) stehen neben Spielertrainer Michael Bierhals. Foto: Stefan Holzhauser FOTO: Stefan Holzhauser
Oberwürzbach. Nach dem Abstieg aus der Fußball-Bezirksliga Homburg will der SV Oberwürzbach in der Kreisliga A oben mitspielen. Einzig die Einteilung in die A Höcherberg statt in die A Bliestal sorgt für Verstimmung bei den Oberwürzbachern. Von SZ-MitarbeiterStefan Holzhauser

Bei den Fußballern des SV Oberwürzbach hat man den Abstieg aus der Bezirksliga Homburg längst verdaut und schaut nach vorne. "Wir hatten großes Verletzungspech und der Abstieg war unnötig, aber jetzt freuen wir uns auf die neue Saison. Allerdings hätten wir lieber - wie früher - in der Kreisliga A Bliestal gespielt", kann Spielertrainer Michael Bierhals die Entscheidung des Saarländischen Fußball-Verbandes, seine Mannschaft in die Kreisliga A Höcherberg einzugliedern, nicht ganz nachvollziehen.

Hinzu kommt, dass die Zweite in der Kreisliga B Bliestal eingruppiert wurde, um ihr mehr Spiele zu ermöglichen. "Das bedeutet im Umkehrschluss für uns, dass nun die Zweite und die Erste auswärts getrennt voneinander spielen müssen und ich nicht mehr so einfach Spieler aus der Zweiten bei der Ersten auf die Bank setzen kann. Dieses Problem wäre nicht entstanden, wenn wir mit beiden Mannschaften in der Bliestal-Gruppe gespielt hätten", sagt Bierhals.

In der Sommerpause hat mit Lokman Sahin ein Leistungsträger den Verein in Richtung Ay Yildiz Völklingen als Spielertrainer verlassen. Dieser Wechsel hatte aber bereits festgestanden, bevor sich Sahin dem SV Oberwürzbach angeschlossen hatte, da er Ay Yildiz bereits seine Zusage für die Saison 2013/14 gegeben hatte.

Im Gegenzug konnten allerdings vom FC Kandil Saarbrücken mit Sevki Altinisik, Niyazi Altinisik sowie Ismail Tan drei neue Spieler verpflichtet werden. Außerdem schloss sich Thorsten Philipp von der SV Elversberg dem St. Ingberter Vorstadtverein an, der allerdings zuvor bereits längere Zeit nicht mehr gespielt hatte. "Ich bin Offensivspieler und hoffe, dass wir mindestens unter den besten acht Mannschaften landen werden", sagt der 21-jährige Niyazi Altinisik. Und der ebenfalls 21 Jahre alte Ismail Tan ergänzt, "dass ich in Oberwürzbach sehr gut aufgenommen worden bin und als Stürmer hoffe, für meinen neuen Verein einige Tore erzielen zu können."

Für Bierhals ist die Kreisliga A Höcherberg absolutes Neuland, doch er hat sich während der Vorbereitung Informationen über die neue Oberwürzbacher Spielklasse eingeholt. "Wir selbst wollen als Absteiger natürlich oben mitspielen. Meine Meisterschaftsfavoriten sind der SV St. Ingbert II, der SV Furpach II und der SC Ludwigsthal", meint der Oberwürzbacher Trainer, dessen Elf am Sonntag, 11. August, um 15 Uhr zu Hause gegen den Mitfavoriten aus Ludwigsthal in die neue Runde startet.

svoberwuerzbach.de


Zum Thema:

Auf einen BlickDie Zugänge des SV Oberwürzbach: Ismail Tan, Sevki Altinisik, Niyazi Altinisik (alle FC Kandil Saarbrücken), Thorsten Philipp (SV Elversberg).Abgänge: Lokman Sahin (SC Ay Yildiz Völklingen). sho