| 20:40 Uhr

Ökomobil
„Ökomobil“ macht jetzt zwei Mal Station in Kirkel

Kirkel. (bam) Grundlegende Änderung bei der Einsammlung des in privaten Haushalten anfallenden Sondermülls in der Gemeinde Kirkel: Das „Ökomobil‟ des Entsorgungsverbandes Saar“ (EVS) macht ab sofort nicht mehr an einem Tag Station in den drei Ortsteilen, sondern an zweien. Als erstes an der Reihe ist am Dienstag, 30. Januar, Altstadt, wo der Entsorgungslaster zwischen 8.35 und 9.35 Uhr auf dem Platz am Feuerwehrhaus anzutreffen ist. Tags darauf, am Mittwoch, 31. Januar, kann der schadstoffhaltige Abfall dann zunächst auf dem Theobald-Hock-Haus in Limbach (8 bis 9.15 Uhr) und danach dann auf dem Marktplatz in Kirkel-Neuhäusel (9.30 bis 10.45 Uhr) abgegeben werden. Von Martin Baus

Zu beachten ist, dass pro Anlieferer nicht mehr als ein Zentner schadstoffhaltiger Abfall abgegeben werden darf. Um die Identifizierung des Sondermülls zu erleichtern, sollte dieser nach EVS-Vorgaben möglichst in der „Original-Umverpackung“ angeliefert werden.