UN-Tribunal verurteilt serbische Kriegsverbrecher zu Haftstrafen

UN-Tribunal verurteilt serbische Kriegsverbrecher zu Haftstrafen

Das UN-Kriegsverbrechertribunal hat vier ehemalige hochrangige serbische Politiker und Offiziere für Kriegsverbrechen endgültig zu langen Gefängnisstrafen von 14 bis 22 Jahren verurteilt. Der frühere jugoslawische Vizepremier Nikola Sainovic wurde zu 18 Jahren verurteilt; in erster Instanz hatte die Strafe 22 Jahre betragen.

Die Strafe für den Ex-Chef des serbischen Innenministeriums, Sreten Lukic, wurde von 22 auf 20 Jahre reduziert. Ex-Armee-Kommandant Vladimir Lazarevic muss für 14 statt bisher 15 Jahre ins Gefängnis. Gegen den Ex-Kommandanten Nebojsa Pavkovic bestätigten die Richter das Urteil von 22 Jahren.