Saarland droht Verlust weiterer Schnellzugverbindungen

Saarland droht Verlust weiterer Schnellzugverbindungen

. Der Einsatz von Intercitys (IC) und Eurocitys (EC) ab Saarbrücken ist längerfristig nicht gesichert. Dafür sei die Zahl der Nutzer entscheidend, sagte Jürgen Konz, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn an der Saar, gegenüber der SZ.

Seit Dezember 2014 fahren jedoch viele Reisende nach Mannheim ab Saarbrücken lieber im günstigeren Nahverkehr mit den neuen Regionalexpress-Zügen. Die Bahn will Fahrgast-Zählungen in ihren IC- und EC-Zügen vornehmen. Ab 2016 ersetzt die Bahn derweil einen wegfallenden französischen TGV durch einen ICE oder IC, der um 8.58 Uhr ab Saarbrücken nach Frankfurt oder Stuttgart fährt. > : Meinung, A 8: Berichte

Mehr von Saarbrücker Zeitung