Flughafen in Ensheim büßt Passagiere ein

Regional-Airport : Flughafen in Ensheim büßt Passagiere ein

Der Flughafen Saarbrücken-Ensheim verzeichnet für die ersten neun Monate des Jahres ein kräftiges Minus bei den Passagierzahlen. Rund 274 600 Reisende zählte der Airport. Das bedeutet einen Rückgang um 14,1 Prozent.

Trotzdem rechnet Flughafenchef Thomas Schuck damit, bis zum Jahresende auf rund 400 000 Fluggäste zu kommen und damit nahezu das Niveau von 2017 zu erreichen. Im Vorjahr hatte es nach dem Aus für Air Berlin ab Ende Oktober ein schlechtes Schlussquartal gegeben. Schuck macht darüber hinaus Hoffnung auf etwas mehr Fluggäste ab Saarbrücken. So soll das Angebot an Urlaubsflügen im Sommerflugplan 2019 aufgestockt werden, und Lux­air will auf der Berlin-Strecke größere Maschinen einsetzen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung