Menschen mit Migrationshintergrund haben häufiger Abitur

Menschen mit Migrationshintergrund haben häufiger Abitur

Menschen mit Migrationshintergrund haben in Deutschland im Schnitt eine etwas höhere Schulbildung. Bei ihnen lag der Anteil derjenigen mit Abitur oder Fachhochschulreife im vergangenen Jahr bei 30 Prozent, wie das Statistische Bundesamt gestern in Wiesbaden mitteilte.

Bei den Menschen ohne Migrationshintergrund waren es dagegen 28,5 Prozent. Besonders hoch war der Anteil derjenigen mit Abitur oder Fachhochschulreife unter den hierzulande lebenden Franzosen (62,4 Prozent), Briten (53,9), Ukrainern (50,5) und Bulgaren (45,9).

Mehr von Saarbrücker Zeitung