1. Nachrichten
  2. Politik

Der Gipfel der Zerstrittenheit

Der Gipfel der Zerstrittenheit

Meinung:Der Gipfel der Zerstrittenheit

Von Stefan Vetter

Berlin hat die Kommunen mit ihren Problemen viel zu lange allein gelassen. Erst sehr spät hat Angela Merkel die Fluchtwelle zur Chefsache gemacht - und erst einmal alle Schleusen geöffnet. Kein Wunder, dass die Probleme vielen Städten und Gemeinden nun über den Kopf wachsen. Mit einem einmaligen Koalitionsgipfel wie am vergangenen Sonntag ist es jedenfalls nicht getan. Und mit den dort versprochenen Mitteln für Länder und Kommunen schon gar nicht. Bund und Länder sollten sich schleunigst an einen Tisch setzen und Lösungen finden. Ansonsten wird der unter viel Pathos angekündigte Flüchtlingsgipfel am 24. September zur politischen Blamage.