1. Nachrichten
  2. Politik

Männer im Saarland sind besonders romantisch

Männer im Saarland sind besonders romantisch

Berlin/Saarbrücken. Wann ist ein Mann ein Mann? Diese Frage stellte sich Herbert Grönemeyer schon vor vielen Jahren in seinem Kulthit "Männer". Seit gestern wissen wir: Männer sind romantischer als ihr Ruf - und die Saarländer ganz besonders. Das geht aus einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag von Coca-Cola hervor

Berlin/Saarbrücken. Wann ist ein Mann ein Mann? Diese Frage stellte sich Herbert Grönemeyer schon vor vielen Jahren in seinem Kulthit "Männer". Seit gestern wissen wir: Männer sind romantischer als ihr Ruf - und die Saarländer ganz besonders. Das geht aus einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag von Coca-Cola hervor. Drei Viertel aller befragten Männer zwischen 14 und 69 Jahren bringt ein romantischer Abend zu zweit große Lebensfreude. 80 Prozent lieben es, mit ihren Partnerinnen zu kuscheln. Allerdings besteht, was die Häufigkeit der romantischen Treffen betrifft, in weiten Teilen der Republik Nachholbedarf. Lediglich 21 Prozent der Herrschaften gaben an, mit ihrer Liebsten oft einen gefühlvollen Abend zu verbringen.Romantik-Spitzenreiter sind deutschlandweit - die Saarländer und die Nachbarn aus Rheinland-Pfalz: 32 Prozent der dort lebenden Befragten gönnen sich oft ein abendliches Tête-à-tête. Dahinter folgen Hessen (30 Prozent) und Brandenburger (26 Prozent). Für die Studie wurden mehr als 2000 Menschen befragt. red/dpa