1. Nachrichten
  2. Politik

Ländervergleich: Grundschüler an der Saar im unteren Mittelfeld

Ländervergleich: Grundschüler an der Saar im unteren Mittelfeld

Saarbrücken/Berlin. Saarländische Grundschüler haben im Vergleich zu ihren Mitschülern in anderen Bundesländern häufiger Probleme, Texte zu verstehen. Während sie beim Lesen und Rechnen bundesweit im Mittelfeld liegen, schnitten sie beim Zuhören schlechter ab (Platz 14 von 16)

Saarbrücken/Berlin. Saarländische Grundschüler haben im Vergleich zu ihren Mitschülern in anderen Bundesländern häufiger Probleme, Texte zu verstehen. Während sie beim Lesen und Rechnen bundesweit im Mittelfeld liegen, schnitten sie beim Zuhören schlechter ab (Platz 14 von 16). Das geht aus dem neuen Bundesländervergleich für die Grundschulen hervor, der am Freitag von der Kultusministerkonferenz in Berlin vorgestellt wurde. Demnach lesen und rechnen Bayerns Viertklässler am besten. Auch beim Zuhören sind sie an erster Stelle.Der saarländische Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) kritisierte die Studie. Die Ergebnisse hätten wenig Aussagekraft. "Die Studie belegt lediglich die Abhängigkeit des Bildungserfolgs von der sozialen Herkunft", sagte Commerçon. Dies sei keine neue Erkenntnis. Brauchbare Schlüsse für die Praxis könnten aus der Studie nicht gezogen werden. lrs/red