1. Nachrichten
  2. Panorama

Studie: Immer mehr Grundschüler haben Gesundheitsprobleme

Studie: Immer mehr Grundschüler haben Gesundheitsprobleme

Grundschüler haben nach Einschätzung ihrer Lehrer viel häufiger Gesundheitsprobleme als vor zehn Jahren. Das ergab eine repräsentative Befragung von 500 Pädagogen im Auftrag der Krankenkasse DAK , die gestern in Berlin vorgestellt wurde. Demnach stellten 70 Prozent der Lehrer fest, dass Schüler häufiger mit motorischen Defiziten, Konzentrationsproblemen, Verhaltensauffälligkeiten und psychosomatischen Beschwerden zu tun haben. Im Einzelnen waren nach Angaben der DAK 50 Prozent der Lehrer der Meinung, dass die Zahl der Kinder mit Konzentrationsproblemen in den vergangenen zehn Jahren zunahmen.

45 Prozent sehen eine stark gestiegene Zahl von Verhaltensauffälligkeiten , 36 Prozent mehr motorische Defizite und 27 Prozent mehr psychosomatische Beschwerden. Der Studie zufolge nahm zudem die Stressbelastung der Grundschüler stark zu. Nach Einschätzung der Lehrer sind die mediale Reizüberflutung durch Fernsehen, Computer und ähnliche Geräte sowie elterlicher Erwartungsdruck die dominierenden Gründe.