Im Saarland weniger Hartz-IV-Sanktionen

Sanktionen : An der Saar weniger Hartz-IV-Kürzungen

(faa) Die Jobcenter im Saarland haben im vergangenen Jahr 10 300 Mal Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger ausgesprochen, ihnen also Leistungen gekürzt. Das waren 300 weniger als ein Jahr zuvor. Das teilte die Regionaldirektion der Arbeitsagentur (BA)  der SZ mit.

Rund vier Prozent der Leistungsberechtigten wurden damit monatlich sanktioniert, in mehr als 70 Prozent der Fälle wegen nicht eingehaltener Termine. Auch bundesweit gingen die Sanktionen zurück –  um rund 49 000 auf 904 000.