Waschmittelhersteller wirbt mit Hitlergruß

Istanbul · Frauenmörder sucht Partnerin im Fernsehen In einer türkischen Kuppelshow hat ein 62-Jähriger, der zwei Partnerinnen auf dem Gewissen hat, nach einer neuen Frau gesucht. Als Jugendlicher habe er seine 17-jährige Freundin aus Eifersucht getötet, später eine verheiratete Geliebte „aus Versehen mit der Axt erschlagen“, zitierten türkische Medien gestern aus der Sendung.

"Ich habe 14 Jahre im Gefängnis verbracht", sagte der Mann. Eine künftige Frau müsse keine Angst vor ihm haben.

Waschmittelhersteller wirbt mit Hitlergruß

Eine Werbeaktion für das Waschmittel Ariel hat Empörung ausgelöst. Auf den Packungen ist die Zahl "88" abgebildet, die in der rechtsradikalen Szene für "Heil Hitler" steht. Ariel wollte aber für fünf zusätzliche Waschladungen zu den üblichen 83 in der Packungsgröße werben, sagte eine Sprecherin gestern.

26-Jähriger stirbt bei Jetski-Zusammenstoß

Ein junger Brite ist am Al-Mamzar-Strand in dem arabischen Emirat Sharjah tödlich verunglückt, als er mit seinem Jetski gegen den Jetski eines Deutschen prallte. Die Website der Zeitung "Gulf News" meldete, der 26 Jahre alte Brite sei sofort tot gewesen. Der 29 Jahre alte Deutsche sei in ein Krankenhaus gebracht worden.

Schaulustige filmen brutalen Raub

Eine 14-Jährige ist in Wilhelmshaven von Jugendlichen angegriffen und dabei von Schaulustigen gefilmt worden. Drei Mädchen und ein Junge im Alter zwischen 15 und 17 Jahren hatten ihr das Handy geraubt und ihr mehrmals ins Gesicht getreten. Im Internet aufgetauchte Videos zeigten, dass zahlreiche Menschen den Überfall tatenlos verfolgten.