Glosse : Dicke Schnäppchen

Es ist wie verhext. Da wird der moderne Verbraucher ständig zur Schnäppchenjagd motiviert. Und was muss er nun erfahren? Genau das macht dick. Wer sich nämlich den Einkaufswagen vor allem mit Sonderangeboten füllt, ist eher übergewichtig oder gar fettleibig, haben britische Forscher festgestellt.

Wenn es also heißt „Das dicke Ende kommt noch“, umschreibt das möglicherweise sehr taktlos den Schnäppchenjäger ganz hinten in der Supermarktkassen-Schlange.

Das schockiert und enttäuscht zugleich. Schließlich hätte die Schnäppchenjagd eine tierfreundliche Alternative zur Jagd werden können, das Wegschubsen von Konkurrenten am Wühltisch ein moderner Kampfsport. Aber beides kann nun leider nicht sportlich gesehen werden, denn es verbraucht keine Kalorien. Nun allerdings steht der Mensch vor einem Dilemma: Einerseits soll er sich durch Selbstoptimierung verschlanken, andererseits durch geschicktes Einkaufen Geld sparen. Möglicherweise hilft da nur, die Schnäppchen zu erjagen, sie aber nach dem Erlegen den Angehörigen oder Kollegen anzubieten. Denn wer ganz dicke Freunde hat, wirkt selbst gleich viel schlanker.