1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Glosse

Glosse: Krank zum Seitensprung

Glosse : Krank zum Seitensprung

Ist der Deutsche wirklich gesund? Zu dieser Frage gibt es leider verwirrende Informationen. Denn die Ergebnisse zweier Umfragen wurden bisher leider nicht kombiniert.

So geht laut einer Untersuchung des Praxismagazins „Hausarzt“ jeder Zweite zur Arbeit, obwohl er sich krank fühlt. Das klingt nach heldenhafter Tapferkeit oder sehr dünner Besetzung am Arbeitsplatz. Aber eine Yougov-Umfrage scheint doch auf eine etwas größere Fitness hinzudeuten. Hat doch immerhin schon jeder Dritte die anstrengende Bewegung eines Seitensprungs unternommen. Und das möglicherweise sogar nach einem harten Arbeitstag, an dem er vielen Viren und Bakterien der krank zur Arbeit gehenden Kollegen ausgesetzt war.

Mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit sind einige Fremdgänger aber dann auch gesundheitlich angeschlagen. Das bedeutet vielleicht, bezogen auf die Männer: Sie wollten gar nicht mit der fremden Frau ins Bett. Sondern sie wollten vor allem ins Bett. Und sofern das der Geliebten näher am Arbeitsplatz liegt, haben sie es am nächsten Tag einfach nicht so weit – wenn sie sich krank ins Büro schleppen.