„Das Saarland flusswärts“ im SR Fernsehen

„Das Saarland flusswärts“ im SR Fernsehen

Saarbrücken. Zu einer ganz besonderen Entdeckungsreise entlang saarländischer Flüsse und Bäche lädt das SR Fernsehen am heutigen Donnerstag ein. Um 18.50 Uhr geht es im zweiten Teil der Flussreisen um Leuk, Rossel und Prims.

Saarbrücken. Zu einer ganz besonderen Entdeckungsreise entlang saarländischer Flüsse und Bäche lädt das SR Fernsehen am heutigen Donnerstag ein. Um 18.50 Uhr geht es im zweiten Teil der Flussreisen um Leuk, Rossel und Prims.

Gestartet wird mit dem Rad an der Primsquelle im Hunsrück, dann geht es mit dem Lauf des Bächleins durch die Talsperre Nonnweiler. Dabei werden Eisvögel und Biberburgen am Uferrand beobachtet, eine Lachstreppe aus alter Zeit entdeckt. Dazu gehört auch, dass der Fluss nicht nur seit 300 Jahren das Kühlwasser für die Hochöfen der Dillinger Hütte liefert, sondern auf dem Werksgelände auch besonderen Naturschutz genießt.

Die nächste Tour führt per pedes entlang der Leuk, dort lockt der Wasserfall in Saarburg. Die Zuschauer erfahren, weshalb besonders Holländer die dortigen Campingplätze schätzen, entdecken die romantische Kollesleuker Schweiz und erfahren, wie der kleine Fluss den Bau einer Mülldeponie verhindert hat.

Schließlich geht's zur Rossel: Lange Zeit galt das durch die lothringische Industrieregion fließende Flüsschen als schmutzigstes Gewässer Europas. Das hat sich geändert und heute gibt es hier zahlreiche Attraktionen zu entdecken, kulinarische, sportliche und natürliche auch kuriose Dinge, die man am Ufer des Grenzflüsschens findet.

18.50 Uhr, SR Fernsehen

Mehr von Saarbrücker Zeitung