Merzig: Glauben und Hilfe leisten für Bedürftige

Merzig : Glauben und Hilfe leisten für Bedürftige

Die Merziger Malteser nahmen mit ihren Kameraden aus dem Bistum Trier am Bundesjugendlager bei München teil.

Drunter und drüber ging es für die Merziger Malteser beim Bundeslager der Malteser-Jugend in der Nähe von München. Laut Angaben der Malteser war die Gruppe aus dem Bistum Trier mit etwa 110 Kindern und Jugendlichen die größte. Mit dabei waren die Malteser aus Merzig.

„Bundeslager bedeutet für mich Jurtenabende und Begegnungen mit Menschen aus ganz Deutschland und Europa – mit Leuten, die man nur einmal im Jahr zum Lager trifft“, sagt Anna Mathey, Gruppenleiterin aus Merzig. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Deutschland sowie internationale Gastgruppen bevölkerten das Lager in Mammendorf bei München. Insgesamt 850 Menschen nahmen nach Angaben der Malteser an dem Lager teil. Ein abwechslungsreiches Programm wurde geboten, erzählt Mathey, „und das trotz des wechselhaften Wetters, das von Temperaturen von über 35 Grad bis zu Starkregenschauern und Gewittern inklusive kurzzeitiger Evakuierung reichte.“ Dabei konnten sich die Kinder und Jugendlichen ihr Programm selbst zusammenstellen. Zur Wahl standen unter anderem die als Oktoberfest getarnte Lagerolympiade, verschiedene Workshops wie „Schuhplattln“, „Poetry Slam“, „Hundestaffel“ oder „Erlebnispädagogik“ und täglich eine „Power Hour“ mit Sport-, Entspannungs- und Weiterbildungsangeboten.

Das Resümee für Anna Mathey: „Eine solche Lageratmosphäre kann man eben nur auf dem Bundeslager der Malteser Jugend erleben.“

Die Malteser-Jugend im Bistum Trier ist die in Gruppen zusammengeschlossene Gemeinschaft von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Malteser Hilfsdienst. Sie möchte den Leitsatz der Malteser — „Bezeugung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen“ — umsetzen und für die ihr anvertrauten Menschen erlebbar machen.

Infos bei Astrid Leps, Diözesanjugendreferentin der Malteser, Tel. (0651) 1 46 48 20 oder per E-Mail an: astrid.leps@malteser.org.